Pressemeldung: Sozialpolitisches Forum München wählt neuen Vorstand

Die Mitgliederversammlung wählte gestern den neuen Vorstand. In den geschäftsführenden Vorstand wurden Andrea Betz und Bernd Schreyer wieder und Thomas Fleischer neu gewählt. In den erweiterten Vorstand wählten die Mitglieder erneut Waltraud Hafenbrädl und Stadtrat Oswald Utz .

In 2019 planen wir wieder monatliche SopoFo-Talks zu aktuellen sozialpolitischen Themen, eine bundespolitische Veranstaltung zur Rente sowie kommunalpolitische Veranstaltungen zur Münchner Sozialpolitik (u.a. mit den OB-Kandidat*innen).

Im Verein Sozialpolitisches Forum München haben sich sozialpolitisch interessierte Münchnerinnen und Münchner zusammengeschlossen. Regelmäßig führt das SopoFo öffentliche Veranstaltungen zu praxisrelevanten Themen mit Fachleuten aus Verwaltung, Wohlfahrtsverbänden, Wissenschaft und Politik durch und nimmt am gesellschaftspolitischen Diskurs durch Stellungnahmen und Veröffentlichungen teil. Der Verein ist selbstlos tätig und parteipolitisch neutral.

Der Verein wurde bereits 1989 gegründet, 1998 zwischenzeitlich aufgelöst und 2005 von neuen und alten Mitgliedern wieder gegründet, da er in der sozialpolitischen Netzwerkarbeit fehlte.

 

Posted in Aktuelles | Tagged , , , , , | Leave a comment

SoPoFo-Talk „Jugendsozialarbeit – Respekt vor Vielfalt!“ am 5. Dezember 2018 in der Seildstraße 4

Wie gelingt Prävention gegen religiös begründetem Extremismus?

Input von Nicole Bartsch, Sozialarbeiterin bei ejsa-Bayern, zu „Respekt Coaches“, ein vom BMFSF gefördertes Projekt. Aufgabe der „Respekt Coaches“ ist, mit Gruppenangeboten an Schulen demokratie- und teilhabefördernde, primärpräventiv wirkende Angebote auszubauen und so Tendenzen religiös begründetem Extremismus vorzubeugen.  Schulen sollen mit dem neuen Angebot stärker mit den Unterstützungs- und Beratungsangeboten der Jugendmigrationsdienste und der Jugendsozialarbeit vernetzen.

 Moderation: Andrea Betz

Posted in Aktuelles | Leave a comment